Kinesiologie

Im Three in One Concepts System™ wird beim so genannten „balancieren“ mit dem Klienten ein Muskel, der neutral ist, das heißt keinen Schmerz und offensichtlichen Stress anzeigt genommen und als „Kommunizier“ Muskel für alle weiteren Tests verwendet.

In diesem von Daniel Whiteside, Candanca Callaway und Gordon Stokes ursprünglich konzipiertem System wird ausserdem die emotionale und mentale Ebene mit einbezogen, weil diese Bereiche genauso wie Stoffe auf unseren Körper als Reize wirken, Spannungen auf – oder abbauen usw.

Unsere Muskeln,  alle unsere Zellen reagieren permanent auf alles was wir tun, denken, fühlen, aufnehmen usw. und speichern diese Erfahrung.

„Jedes Organ, jeder Muskel, jede Narbe und letztlich jede Struktur, die eine eigene Form hat, scheint hier ein eigenes Bewusstsein zu haben.“ (Dr. med. S. Reitz, COMED 10/2009 S.64)

Das körpereigene Rückmeldesystem, der Muskeltest ermöglicht es herauszufinden, wo und auf welcher Ebene beim Klienten, sich energetische Leerstellen, blinde Flecken oder Blockaden befinden, was und wo die Ursache dafür liegt und welche Technik diese dann am Besten löst.

Während einer Sitzung werden verschiedene Techniken und Übungen zum Lösen der negativen Stressoren angewandt. Sie stammen aus der Meridianlehre, aus der Forschung für Gehirn-Integration, dem NLP, es gehören aber auch Visualisierungstechniken und eigens erforschte Systeme wie das Verhaltens-Barometer von Gordon Stokes und Daniel Whiteside dazu.

Mitglied im Förderkreis Three In One Concepts e.V. (www.3in1concepts.de)